E-Mail-Marketing Strategie: Kundenbindung mit cleveres E-Mail Marketing
E-Mail Marketing Strategie

E-Mail Marketing Strategie: Kunden durch cleveres E-Mail Marketing

Die richtige E-Mail Marketing Strategie hilft dazu im Gespräch mit Bestandskunden zu bleiben und neue Kunden zu akquirieren – das sind die Ziele beim E-Mail Marketing. Der direkte Draht zu E-Mail Abonnenten ermöglicht die fortlaufende Kommunikation mit Bestandskunden und die Anwerbung von neuen Kunden.

Somit ist das E-Mail Marketing nicht nur effektiver, schneller und kostengünstiger als andere Werbemethoden. Sondern es stellt den wichtigsten Kommunikationskanal dar beim Internet Marketing. Trotzdem oder gerade deswegen birgt die Verkaufsförderung und Kundenbindung per E-Mail so manche Herausforderungen mit sich.

Aber durch umsichtiges Planen und Handeln lassen sich Risiken minimieren und die Erfolgsaussichten erhöhen.

E-Mail Marketing Strategie als Teil der Gesamtstrategie

Schnelle Kaufabschlüsse sind sehr selten. Folglich ist der Aufwand für die Kundengewinnung im Internet intensiv und beinhaltet die Umwerbung von möglichen Interessenten auf diversen Wegen. Diese stehen jedoch eng mit dem E-Mail-Marketing in Verbindung. Marketing per Mail lässt sich als Antriebskraft verstehen, um Internetbesucher immer wieder zu bestimmte Aktionen zu führen, wie die Website zu besuchen, den Newsletter zu abonnieren, ein Coupon einzulösen etc.

Diese untergeordneten Ziele sind Teil der Gesamtstrategie. Die Wechselwirkung von E-Mail-Marketing und anderen Online Marketing Aktivitäten führen letztlich zum Kauf, nur auf verschiedenen Wegen, die aufeinander abgestimmt sind. Aktionen und Kampagnen werden beispielsweise per E-Mail angekündigt und verbreiten sich via Social Media. Auf diese Weise wirken Kunden oft selbst mit bei Werbeaktionen.

E-Mail Marketing Strategie – Der Zweck entscheidet über die Form

E-Mail-Marketing wird verstärkt für die Kundenakquise genutzt, also als Form der Direktwerbung. Newsletter können ebenfalls dezente Werbung enthalten, sind aber wie es der Name besagt, als eine Art Online Magazine zu verstehen. Die direkte Werbung mittels E-Mail und der Newsletter Versand bedürfen die Zustimmung des Empfängers.

Bei beiden Formen steht der Beziehungsaufbau im Vordergrund. Natürlich wird niemand freiwillig reine Werbemails abonnieren. Ein Anteil an Werbung wird dagegen in Kauf genommen, wenn Werbemails es verstehen auf den Wissensbedarf und Ziele der Empfänger einzugehen oder sie über einen hohen Unterhaltungswert verfügen.

Je mehr Vorteile dargeboten werden, desto willkommener sind die E-Mails. Die Vorteile erfolgen in Form von Tipps, Empfehlungen, Vorteilsangebote, Coupons, Gewinnspiele oder anderen Angeboten.Weitere Einsatzmöglichkeiten des E-Mail-Marketings sind:

– Transaktions-Mails für die Kaufbestätigung, Produktempfehlungen etc.
– E-Mail Kurse
– Geschäftliche E-Mails zur Mitteilung von Abwesenheit, neue Anschrift oder ähnliches

Transaktionen mit Follow-Up E-Mails begleiten für die Kundenbindung

Bekannte Onlinehändler haben das Potenzial von Benachrichtigungen vor, während und nach dem Kaufprozess erkannt und schöpfen die Möglichkeiten aus. Vor der Kaufentscheidung können Interessenten mit detaillierte Informationen, Kaufempfehlungen und Rabatte zum Kauf animiert werden.

Follow-Up-Emails sind die Gelegenheit einen ausgezeichneten Kundenservice, um den Dialog aufrecht zu erhalten, zusätzliche Hinweise oder Produkterklärungen zu liefern und als Werbeträger für ähnliche oder ergänzende Produkte. Zugleich können Kunden um Feedback und Bewertungen gebeten werden.

Eine umsichtige Vorgehensweise ist jedoch ratsam und die Kundenzufriedenheit hat oberstes Gebot. Standardisierte Mails haben hier also nichts verloren. Autoresponder wie Cleverreach, GetResponse, Klick-Tipp erleichtern die Organisation und das Versenden von Transaktion-Mails.

Umso wichtiger ist es beim automatischen Versand, viel Wert auf die Texte zu legen und diese individuell zu formulieren.

E-Mail Marketing Strategie: Perfekte E-Mails: Darstellung und Dialog im Einklang

Die besten Werbemails oder Newsletter kommen beim Email-Empfänger nur gut an, wenn die Darstellung stimmt. Um die optimale Darstellung am Computer, auf Tablets und Smartphones zu garantieren, ist Responsive Design unerlässlich.

Weiterhin muss die Botschaft des Absenders übersichtlich und gut verpackt kommuniziert werden. Die richtigen Akzente zu setzen entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. (6 praktische Tipps für das E-Mail Marketing)

Interessenten und Kunden sind die Verkaufsabsichten des Senders bewusst und sie werden nur E-Mails und Newsletter lesen, die hilfreich, spannend, unterhaltsam oder vielversprechend daher kommen.

Der Dialog mit dem Kunden wird begünstigt durch eine ehrliche und eindeutige Sprache. Verkaufsabsichten sollten nicht verschleiert werden, aber auch nicht dominieren.

Wer es versteht dem Email-Empfänger das Gefühl zu geben, das Lesen hat sich gelohnt, der kann sich über eine loyale Kundschaft freuen.

 

Klicke hier, um unten einen Kommentar zu hinterlassen 1 Kommentare